Spannende Podcast-Interviews mit Politiker*innen

iPhone mit Podcast-Cover Elementarfragen

Zum Ende des Gesprächs, das Matze Hielscher mit Justizminister Heiko Maas für seinen Podcast Hotel Matze führt, erwähnt Maas beiläufig, dass dies gerade das längste Interview seiner Amtszeit war. Man hört geradezu wie Matze die Kinnlade runterklappt. 

Podcast-Interviews füllen eine Lücke

Das ausführliche Interview (mehr als eine Stunde) gehört inzwischen zu meinen liebsten Podcast-Formaten, weil es eine Lücke füllt, die bisher von keinem anderen Medium gefüllt wurde, wie die Anekdote zeigt. In diesen Gesprächen kann der oder die Interviewte ausführlich über die eigene Geschichte und prägende Erfahrungen berichten, aber auch ein genaueres Bild des Alltags zeichnen.

Gerade Politiker*innen, von denen wir normalerweise nur Zitate und gefeilte Statements aus den Medien bekommen, merkt man an, wie sie sich im Verlauf dieser längeren Gespräche entspannen und ins Erzählen kommen. Sie werden menschlicher, nahbarer, was ich in unserer aktuellen Situation für enorm hilfreich halte.

Meine Empfehlungen für Politiker*innen-Interviews

Deswegen habe ich hier einige Podcast-Interviews mit Politiker*innen zusammengetragen, die in den letzten Monaten in meiner Podcast-App gelandet sind. Ich fand sie alle sehr interessant und habe einiges mehr über den Politikbetrieb, aber insbesondere über die Menschen dahinter gelernt.

  • Elementarfragen: Europa-Abgeordnete Julia Reda (Piraten) im Gespräch mit Nicolas Semak
  • Lage der Nation: Diana Kinnert (CDU) im Sommerinterview
  • Hotel Matze: Justizminister Heiko Maas im Interview bei Matze Hielscher
  • Stimmenfang: Außenminister Sigmar Gabriel im Gespräch mit SPIEGEL-Chefredakteur Klaus Brinkbäumer und Auslandsressortleiterin Britta Sandberg
  • Elementarfragen: Claudia Roth (Grüne)

Abschließend kann ich nur hoffen, dass sich Formate wie Axefiles und die Ezra Klein Show auch in Deutschland durchsetzen werden.

Habt ihr Tipps weitere Interviews? Gerne in die Kommentare.

Kommentar verfassen