Von der Netzneutralität zur neuen Netzrealität

Das Ende der Netzneutralität in den USA ist auch das Ende des Mythos vom utopischen Internet (frei und offen). Was nun?

[…] now is a great moment to engage with some of the work in media studies, STS, and the history of technology that has trained a critical eye on the history of the Internet and the way in which it actually functions. Try to look beyond the popular press hagiographies and instead consider the works that have never bought into the popular myths that frame the Internet as an inherently benevolent force. Unfortunately, we can say many things about our present technological impasse – but we can’t say that we weren’t warned.

Link: From Net Neutrality to the Net’s New Reality

Hoffnung ist eben nicht Optimismus 

„Je ungünstiger die Situation ist, in der wir unsere Hoffnung bewähren, desto tiefer ist diese Hoffnung. Hoffnung ist eben nicht Optimismus. Es ist nicht die Überzeugung, dass etwas gut ausgeht. Sondern Hoffnung ist die Gewissheit, dass etwas Sinn hat, ohne Rücksicht darauf, wie es ausgeht.“

– Václav Havel, zitiert von Heribert Prantl

Eine großartige Generation von jungen Frauen

The ongoing Miley conversation is concern-fapping made flesh. Miley is not the only very young woman doing bold, original or shocking things in public right now, but she’s the one who gets to sum up all girls everywhere. Miley, not Lorde. Miley, not Daisy Coleman. Miley, not Malala Yousafsai. Miley, not Chelsea Manning.

–Laurie Penny, Girl trouble: we care about young women as symbols, not as people „Eine großartige Generation von jungen Frauen“ weiterlesen

Weil’s sonst niemand macht

Detaillierter Bericht von Ethan Zuckerman über Darling’s Thesen zur Roboterethik, die sie auch schon auf der Republica dieses Jahr präsentiert hat. Mir ist aber vor allem ein Punkt aus Zuckerman’s Einführung hängen geblieben.

She’s often asked why she’s chosen to work on these issues – the simple answer is “Nobody else is”. There’s a small handful of “experts” working on robots and ethics, and she feels an obligation to step up to the plate and become genuinely knowledgeable about these issues.

Ziemlich großartige Herangehensweise, wenn ihr mich fragt, in der ich mich sehr wieder finde.