Neuer Online-Kurs vermittelt Grundlagen der Trend- und Zukunftsforschung

Warum sagen wir ‚Zukünfte‘ statt ‚Zukunft‘? (Video aus dem Online-Kurs)

Nicht jede*r hat die Möglichkeit, einen Master in Zukunftsforschung zu machen, um besser Entscheidungen für eine unsichere Zukunft zu treffen. Deshalb haben wir mit Third Wave einen Online-Kurs entwickelt, der in 5 Modulen und 17 Lektionen die wichtigsten Methoden aus der Trend- und Zukunftsforschung alltagstauglich vermittelt. Alles weitere auf der Webseite zum Online-Kurs.

Übrigens: Unternehmen können den Kurs auch direkt als Paket für ihre internen Lernplattformen erwerben.

Notizen zur Woche 17/2018

Vortrag the end of the future

Seit zwei Wochen hat das zweite Semester des Masters begonnen. D.h. mein Alltag wird wieder zukunftsforschungslastiger, nachdem die letzten Monate vor allem von der Kundenarbeit und Vorträgen geprägt waren.

  • Third Wave: interner Workshop zu unserer Content-Strategie
  • Master Zukunftsforschung: Seminar zur Geschichte der Zukunftsforschung mit Dr. Elmar Schüll
  • Master Zukunftsforschung: Erstes Seminar zum Einsatzfeld Politik mit Dr. Erik Øverland
  • Vortrag in Frankfurt im Juni über Foresight-Methoden im Verlagskontext vereinbart
  • Panelteilnahme zum Thema ‚Smart Cities’ in Frankfurt im Oktober vereinbart
  • Vortrag zu ‚The End of the Future. Or: How Warnings of Exponential Technologies, Social Amorphality and Environmental Collapse reveal more about the Person that they do about the Future‘ von Dr. Jessica Symons im Diskussionsforum Foresight des Netzwerks Strategische Vorausschau besucht
  • Buch begonnen: Standards und Gütekriterien der Zukunftsforschung
  • Buch begonnen: Geschichte der Zukunft von Joachim Radkau
  • Buch quer gelesen: The Art of the Long View

Inspiriert von Tom Zijlstra und, äh, damals™.