Wir haben es satt

Untitled

Essen spielt für mich einen immer größere Rolle. Nicht nur als Vehikel für gute Zeiten mit Freunden, sondern auch als Teil der Lebensqualität. Ich glaube, dass ein Großteil unserer so genannten „Zivilisationskrankheiten“ sehr eng mit unserer Ernährung zusammen hängt. Also versuche ich bei Gelegenheit immer etwas mehr über das Thema zu lernen. „Wir haben es satt“ weiterlesen

Alltagsdesign oder den Alltag gestalten

The new living room (teaser)

Sonntagmorgen im neuen Wohnzimmer, Musik aus Spotify, frischer Kaffee aus der French Press, gesättigt vom selbst gebackenen Brot und Sonnenschein durch die Balkontür. Eine hervorragende Gelegenheit, um die letzten Wochen ein bisschen Revue passieren zu lassen.

Angekommen sind wir. Aber ich bin noch dabei, den neuen Alltag zu entwickeln.

ist derzeit meine Antwort auf die ständige Frage, ob ich mich den schon eingelebt hätte. Wie vermutet hat sich der Alltag für mich mit dem Umzug nach Offenbach ziemlich umgestellt und ich bin dabei, die verschiedenen Möglichkeiten der Gestaltung auszuloten, bevor ich mich auf bestimmte Routinen festlege und andere bewusst vermeide. „Alltagsdesign oder den Alltag gestalten“ weiterlesen

Urban Farming – Die Renaissance der Schrebergärten

Allotment farmer.JPG

Trendspotter PSFK hat meinen Kollegen Dominic Fawkes von AARF London zu seinem „Schrebergarten“ und der neuen Gärtnern-Begeisterung von jungen Erwachsenen befragt:

On the one hand, this is a challenge with great rewards for perseverance. Everything is now expected to be instantaneous. I skip Starbucks in the morning if the queue has more than 6 people as I have another 5 good options available to get my caffeine fix. Nature has its own rules and you can’t throw bodies at something to make it happen faster.

On the other hand I guess I’m a bit of a geek. Whether it’s kitesurfing, motorcycling, or gardening. It is just as much all the tools and gadgets that goes with it as the rewards the activity brings.

I like it. Gleich mal schauen, was in Karlsruhe schrebergarten-mäßig so geht…

Update: Na toll, keiner bietet Wlan im Schrebergarten an. So wird das nie was mit dem Gärtner-Nachwuchs. Ich rieche eine Marktlücke…