NOTCOT: Incase Bürotour

Incase Studio

Man fragt sich ja hin und wieder schon mal, ob hinter der Marke, die man gerade so geil findet, auch coole Leute stecken. Nicht auszudenken, wenn man z.B. feststellen würde, dass der tolle Shop um die Ecke nur ein Marketingtestlabor von C&A ist. Ein bisschen ging’s mir gerade so als Andre (@abettertomorrow) mir gerade virtuell den Link zu einem Besuch von Notcots Jean Aw bei Incase rüberreichte. Aber schon der erste Blick reicht, um sich beruhigt zurück zu lehnen. Das Incase-Büro fällt ohne Probleme in die Kategorie „Darf ich bitte morgen bei euch anfangen?“ „NOTCOT: Incase Bürotour“ weiterlesen

Incase – Perfekte Taschen

incase_-a-better-experience-through-good-design

Braucht man ja nicht drum rum reden, ich hab nen kleinen Taschen-Fetisch. Gute Messengerbags ziehen mich magisch an. Leider schienen sich dabei die zwei Faktoren gegenseitig auszuschließen: Style und Funktionalität (und wehe, es sagt jetzt einer „Aber was ist denn mit Crumbler Crumpler?“). Head Porter ist schon immer sehr nah dran, insbesondere die Monocle-Edition. Aber auch die macht den Geek mit tausend Gadgets und Kabeln noch nicht richtig froh. In New York bin ich dann über eine meiner neuen Lieblingsmarken gestolpert: Incase. „Incase – Perfekte Taschen“ weiterlesen

TED: Der Designgenius von Charles & Ray Eames

Charles und Ray Eames werden wohl noch lange Zeit als der Inbegriff von Designern gelten. Bei diesem TED-Talk ihres Enkels Eames Demetrios sieht man einige unveröffentlichte Filme und bekommt einen tieferen Einblick in ihren kreativen Schaffensprozess. Mich fasziniert bei den beiden einmal mehr das kreative Potential von Partnern, die Leidenschaft und Vision teilen und dadurch gemeinsam sehr, sehr beeindruckendes schaffen.

Resonance – Ein Film über Designstrategie

Die Designberatungsfirma Continuum hat diesen kleinen Dokumentationsfilm erstellt, um zu erklären, wie Designstrategen arbeiten. Der Fokus liegt dabei auf dem Vorgang, eine neue Idee aus den Einsichten der Konsumentenforschung zu entwickeln. Elf Minuten Film, die sich vor allem wegen der hilfreichen aber dezenten Visualisierungen lohnen.

(via altnytterfarlig)

Karriere ohne Personalverantwortung?

Evolution Advertising

von workforfood via jeffstaple

Fast ein bisschen zu wahr, was uns Diego da als Grafik präsentiert. Fakt ist, dass Kreative immer weniger konkret kreativ arbeiten, je weiter sie die Karriereleiter hinaufsteigen. Und das gilt bei weitem nicht nur für Kreative. Ist schon irgendwie ne sehr seltsame Sache, dass man je besser man in seinem Job wird und je mehr man damit Erfolg hat, desto weniger kann man ihn noch ausführen. Irgendwann wird man immer gezwungen, Personalverantwortung zu übernehmen. Und schon verbringt man die Zeit mehr mit managen statt mit produktivem. Das mag eine stark vereinfachte Sichtweise sein. Trotzdem begegnen mir immer wieder Leute, die bewusst keine „Karriere“ machen wollen, weil ihnen ihr eigentlicher Job viel zu viel Spaß macht oder sie keine „people person“ sind. „Karriere ohne Personalverantwortung?“ weiterlesen

Frohe Weihnachten! mit Motoki

FROH! Magazin von Motoki

Der eine oder andere wird’s schon auf StyleSpion gesehen haben, unsere Freunde aus Köln von Motoki gehen Weihnachten dieses Jahr mit besonders viel Aufwand an. Und bei Motoki heißt „viel Aufwand“ immer ein neues Level an Qualität und Inspiration.

FROH! Magazin von Motoki

Da wäre z.B. das Konzept-Magazin FROH!, dass die Jungs und Mädels innerhalb weniger Wochen auf die Beine gestellt haben und das in Sachen Gestaltung und Inhalt ohne Probleme mit den großen mithalten kann (Danke fürs Mitbringen, Mark). Genau das richtige Geschenk für den Magazin-Liebhaber, der sich noch von tieferen Artikeln zum Reflektieren inspirieren lässt.

„Frohe Weihnachten! mit Motoki“ weiterlesen