Konferenzen ohne Grenzen

Mit der Erfahrung von Berlinblase fordere ich Veranstalter von Konferenzen und ähnlichen Events dazu auf, dass Social Web endlich als essentiellen Faktor für ihre Konferenz ernst zu nehmen und professionell anzugehen.

Fast 2,5 Jahre Konferenzberichte mit Berlinblase

Vor fast zweieinhalb Jahren fand die erste Web 2.0 Expo in Berlin und um sie herum viele weitere Veranstaltungen der Web-Szene statt. Ein paar Freunde und ich waren dabei und starteten das Tumblelog Berlinblase, um all die Berichte um das Geschehen an einem Ort zu sammeln und ggf. zu zelebrieren oder sarkatisch zu kommentieren, je nachdem. Der Name Berlinblase entstand dabei als Gag aus der amüsierten Beobachtung heraus, dass gerade eine neue Blase um den Begriff „Web 2.0“ herum zu entstehen schien.

Womit von uns keiner gerechnet hat: das Blog wurde gelesen und teilweise deutlich ernster genommen als wir es jemals geplant hatten. heise und O’Reilly-Radar verlinkten uns und die Veranstalter hatten offensichtlich einige Schwierigkeiten, diese seltsamen Krauts richtig einzuordnen. Inzwischen sind wir mit ihnen übrigens gut bekannt und wurden auf alle nachfolgenden Veranstaltungen immer persönlich eingeladen. „Konferenzen ohne Grenzen“ weiterlesen

Berlinblase berichtet vom DLD10

Die Digital, Life, Design (DLD) Konferenz gehört mit zu dem spannendsten, was es in Deutschland an Konferenzen gibt. Direkt vor dem Weltwirtschaftsforum in Davos kommen hier auf Einladung von Hubert Burda Media Unternehmer, Investoren, Wissenschaftler, Künstler und Kreative zusammen, um ihre aktuellen Ideen auszutauschen.

Dieses Jahr hat der Veranstalter Berlinblase als offizielle Liveblogger angefragt, was uns sehr ehrt. Deswegen sitze ich gerade mit den Jungs hier in München in einem Internet Café und bereite all die Tools und Gadgets vor, um drei Tage lang Inhalte von fast 60 Sessions direkt ins Web zu bringen. „Berlinblase berichtet vom DLD10“ weiterlesen

Big Omaha 2009: Das Traumpanel

Manchmal hat man einfach Glück, aber häufig lässt sich dieses auch gut vorbereiten. Omaha hält nicht gerade die Spitzenposition, wenn man die Liste der spannendsten US-Städte im Kopf durchgeht. Ein paar stolze Einwohner von Omaha ersannen deswegen die ‚Big Omaha 2009‚-Konferenz, um ihre Stadt auf die Web-2.0/Startup-Karte der USA zu bringen. Die Kuration des Programms zeigt dabei, wie man für maximale Aufmerksamkeit sorgt. Man bringt einfach all die Enfants terrible zusammen, die die Sprecherszene gerade bietet. Und so findet man im Programm von Big Omaha u.a. Jason Fried (37signals), Gary Vaynerchuk, Micah Baldwin (Lijit Networks) und Jeffrey Kalmikoff (Threadless). Aus meiner Sicht eine absolute Traumbesetzung. „Big Omaha 2009: Das Traumpanel“ weiterlesen