Mein Browser-ABC

Lustiges Mem bei Andre gefunden: Tippe die Buchstaben des Alphabets in die Adressleiste deines Browser und poste den Link, der als erstes auftaucht. So sieht’s bei mir aus:

A = http://amazon.de/ (sorry, Andre)
B = http://barcampberlin2.mixxt.de/
C = http://cacioppe.com/
D = http://deborahofmann.com/
E = http://emergent-deutschland.de/
F = http://www.facebook.com/
G = http://www.google.com/reader/
H = http://hr-online.de/
I = http://imdb.com/
J = http://jkleske.tumblr.com/
K = http://www.keirinberlin.de/
L = http://lifehacker.com/
M = http://www.mogulus.com/tautokotv
N = http://nuncafe.de/
O = http://www.obharath.net/blog/3columnk2/
P = http://www.presencr.com/
Q = nix
R = http://reiseauskunft.bahn.de/
S = http://schauburg.de/
T = http://tautoko.info/
U = http://ultralingua.com/mobile/
V = http://www.veloheld.de/
W = http://wordpress-deutschland.org/
X = https://www.xing.com/
Y = http://www.youtube.com
Z = http://zleep.de/

0 Antworten auf „Mein Browser-ABC“

  1. Sehr gut. Aber noch viel lustiger wäre es, wenn man einen auslosen würde, und der müsste das dann am Beamer machen.

    A: amateurs.com

    B: bustybabes.com

    C: (you get the picture)

    Disclaimer: Die URLs habe ich mir ausgedacht!

  2. Sehr gut. Aber noch viel lustiger wäre es, wenn man einen auslosen würde, und der müsste das dann am Beamer machen.

    A: amateurs.com

    B: bustybabes.com

    C: (you get the picture)

    Disclaimer: Die URLs habe ich mir ausgedacht!

Kommentar verfassen