Bitte mach das wahr, Apple

Docking Station

Wenn der Patentantrag von Apple, den fscklog heute veröffentlicht hat, wahr währe…oh man, das wäre ein Traum. Stellt euch vor: ein kleines Subnotebook, super portabel. Daheim oder am Arbeitsplatz schiebt man es einfach in den Bildschirm und hat quasi einen iMac. *sabber*

Update: Bei electrobeans gibt’s das ganze schon als gerenderte Studie.


Beitrag veröffentlicht

in

von

Schlagwörter:

Kommentare

  1. Avatar von Benjamin

    Aber hallo, da wär ich aber auch sowas von dabei. Die Macworld wird mal wieder sehr spannend.

  2. Avatar von Benjamin

    Aber hallo, da wär ich aber auch sowas von dabei. Die Macworld wird mal wieder sehr spannend.

  3. Avatar von Benjamin

    Aber hallo, da wär ich aber auch sowas von dabei. Die Macworld wird mal wieder sehr spannend.

  4. Avatar von Andreas
    Andreas

    Sehr schöne Idee und bei Apple auch eine Chance, dass dieses Prinzip funktioniert…

  5. Avatar von Andreas
    Andreas

    Sehr schöne Idee und bei Apple auch eine Chance, dass dieses Prinzip funktioniert…

  6. Avatar von Andreas

    Sehr schöne Idee und bei Apple auch eine Chance, dass dieses Prinzip funktioniert…

  7. Avatar von Benjamin

    In der Tat. Ich bin gespannt.

  8. Avatar von Benjamin

    In der Tat. Ich bin gespannt.

  9. Avatar von Benjamin

    In der Tat. Ich bin gespannt.

  10. Avatar von mijoe

    Schöne Idee, aber leider kann man so den Bildschirm des Notebooks nicht mitbenutzen…

  11. Avatar von mijoe

    Schöne Idee, aber leider kann man so den Bildschirm des Notebooks nicht mitbenutzen…

  12. Avatar von Benjamin

    Ich denke, der Platz auf dem großen Monitor macht das schon wett. 😉

  13. Avatar von Benjamin

    Ich denke, der Platz auf dem großen Monitor macht das schon wett. 😉

  14. Avatar von Benjamin

    Ich denke, der Platz auf dem großen Monitor macht das schon wett. 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.